Träume leben JA, aber….. innere Bande halten zurück?

Viele Menschen wissen zwar wovon sie träumen und was sie gerne wollen würden, doch unsichtbare Bande halten sie in alten Mustern und Strukturen zurück. So entsteht im Laufe der Zeit ein Gefühl der Unzufriedenheit, ja der Unfähigkeit und des unerfüllt Seins. Wenn es dir auch so ergeht, dann lohnt es, dich mit diesen inneren Banden zu beschäftigen.

Wer sind diese inneren Bande? Sind es die Stimmen deiner eigenen inneren Mannschaft, die du zwar hörst, doch immer wieder zurückdrängst, statt dich ihrer anzunehmen und sie ins wertfreie Licht deiner Bewusstheit zu holen? Stattdessen schaltest du lieber den Fernseher ein, machst Sport, oder betreibst sonst irgendein Ablenkungsprogramm, um diese unliebsamen Stimmen und Gefühle nicht erhören und vor allem fühlen zu müssen. Ein endloser Kreislauf, der ermüdet und auf Dauer ungesund ist. Wahre Freiheit ist auf diesem Weg nicht möglich.

Ich empfehle dir deshalb eine neue, gute Gewohnheit zu entwickeln. Nimm dir täglich Zeit für dein inneres Team, am besten zur gleichen Zeit am gleichen Ort, morgens bevor du deinen Tag beginnst oder abends vor dem Schlafen gehen. Es hängt davon ab, welch ein Typ du bist – ein Morgenspatz oder eine Nachtigal :-).

Bei der täglichen Begegnung mit dir selbst, lernst du deine verschiedenen Facetten immer besser kennen. Da gibt es lichtvolle Seiten, die bereits das innere Licht deines Wesens reflektieren und da gibt es stumpfe, dunkle Seiten, die erhört und erlöst werden wollen. Ich nenne sie gerne Meuterer, Wegelagerer, Vampire und Scharfrichter und so manch andere schwarze Gesellen.

Indem du ihnen deine Aufmerksamkeit schenkst, wenn sie sich in deinem Inneren zu Worte oder auch per Gefühl melden, richtest du das Licht deiner Bewusstheit darauf. Beachte dabei, dass es wertfrei ist, sonst drängst du diese Schattenseiten wieder ins Unterbewusste zurück. Lässt du sie jedoch wertfrei für eine Weile im Lichtkegel deines Bewusstseins stehen, verändern sie sich und nach einer Weile lösen sie sich auf und sind somit erlöst.

Bewusstes Wahrnehmen ist ein Schöpfungsakt. Licht ist bedingungslose Liebe. Den Schatten gibt es nur solange, bis sich das Licht darauf richtet – genau genommen Bewusstsein. Erst durch die bewusste Integration dieser schwarzen Gesellen wird der Weg zum Verwirklichen deiner Träume frei. Jetzt hast du auch die nötige Kraft dazu. Sie wurde frei gesetzt, weil du die ungeliebten Anteile deiner selbst nicht mehr verdrängen musst. Stattdessen ziehen jetzt alle kraftvoll an einem Strang.

Ich habe in meinem Buch „Die Zeit ist reif …!“ den Ängsten und den Umgang damit das größte Kapitel gewidmet. Dabei habe ich meinen eigenen Prozess durch die Ängste hindurch, hinein in die Lebensfreude, beschrieben. Das ist jetzt einige Jahre her und mittlerweile habe ich das Ufer gewechselt. Ich bin über die Brücke der Bewusstheit von der Schattenseite des Lebens auf die Sonnenseite gelangt und führe mittlerweile ein sehr freies und freudvolles Dasein.

Den Weg über die Brücke kommuniziere ich gerne in Form des geschriebenen oder gesprochenen Wortes – in Form von Publikationen oder auch in Seminaren.

Möge das Licht der Selbsterkenntnis unsere Lebensreise erhellen, bis wir unser Licht nach außen in die Welt erstrahlen lassen.

Bianka Maria bei Google+


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.